UStVA im Elsterverfahren

Elektronische Steueranmeldung per Knopfdruck

Im Januar 2005 trat die verbindlich vorgeschriebene elektronische Übermittlung der Umsatzsteuer-Voranmeldung (UStVA) bzw. Lohnsteuer-Anmeldung in Kraft. Die Abgabe der UStVA auf Papier ist nicht mehr zulässig.

WIKING stellt ihnen die Funktionalität der elektronischen Datenübermittlung der UStVA an das für das Unternehmen zuständige Finanzamt zur Verfügung.

Voraussetzung

  • Als umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen müssen Sie einmalig und vor der ersten elektronischen Datenübermittlung eine Erklärung für die Teilnahme an dem Verfahren an ihr zuständiges Finanzamt senden. Benutzen Sie bitte die Teilnahmeerklärung. Senden Sie diese ausgefüllt per Post an ihr zuständiges Finanzamt. Nur wenn eine schriftliche Erklärung beim ihrem Finanzamt vorliegt, darf beim Finanzamt ihre elektronisch übermittelte UStVA auch bearbeitet werden.
  • Sie benötigen für die elektronische Datenübermittlung von ihrer mit WIKING erstellten UStVA einen Internet-Zugang.

Merkmale

  • Bereitstellung der UStVA, der Dauerfristverlängerungen, der Sondervorauszahlung sowie deren Berichtigungen für die elektronische Datenübermittlung aus WIKING heraus,
  • Datenübermittlung der UStVA mit der neuen Kommunikationszentrale WikCenter,
  • Möglichkeit der Aufgabenteilung zwischen dem Betrieb und ihrem Steuerberater und umgekehrt.
  • Die Datensicherheit wird groß geschrieben. Daher haben wir für Sie nach den Vorgaben der Finanzbehörden, siehe  www.elster.de,  die Datenübermittlung der UStVA im Elster-Verfahren realisiert.
  • Diese Funktionalität wird ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Haben Sie weitere Fragen, kontaktieren Sie unsere Mitarbeiter der Serviceline !    Sie erhalten umgehend eine Rückmeldung.

Die Datenübermittlung der UStVA im Elster-Verfahren ist ganz einfach: 

Datenübermittlung der UStVA zum zuständigen Finanzamt
Abbildung: Datenübermittlung der UStVA zum zuständigen Finanzamt